Hauptinhalt

Aktuelles

Publikationen des Herausgebers

cover_betonbauwerke

Am 19. März 2015 fand in Leipzig die 11. Tagung der Veranstaltungsreihe „Betonbauteile“ statt. Der Tagungsband Betonbauwerke für die Zukunft stellt jetzt der interessierten Fachwelt alle Vorträge der renommierten Referenten zum Nachlesen zur Verfügung.
In den insgesamt 12 Beiträgen geben Experten aus Wissenschaft und Praxis einen Überblick zu den gegenwärtig im Betonbau zu verzeichnenden Tendenzen, die besonders geprägt werden durch:

  • die kontinuierliche Fortschreibung der normativen Grundlagen,
  • baustoffliche Weiterentwicklungen und
  • neue Überlegungen zum Bauen im Bestand.

Der von Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher herausgegebene Bauwerk Tagungsband "Betonbauwerke für die Zukunft“ bietet Ihnen wegweisende Beiträge zu aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen im Betonbau:

  • Eurocode-Praxis: Anwendung des EC1 und EC2 in der Baupraxis
  • Die DAfStb-Richtlinie „Verstärken von Betonbauteilen mit geklebter Bewehrung“
  • Bemessung und Konstruktion von Verbundbauteilen
  • Baupraktisch interessante baustoffliche Innovationen
  • Spezielle Anwendungsgebiete: Befestigungstechnik, Industriefußböden aus Stahlfaserbeton, dichte Behälter für die Landwirtschaft
  • Building Information Modeling (BIM)
  • Nachhaltig Bauen mit Beton

 
Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher
Ausgabedatum 2015-03
1. Auflage, 188 Seiten, 24,0 x 17,0 cm, Broschiert

cover_konstruktiver_ingenieurbau

Mit der 4. Auflage von  Konstruktiver Ingenieurbau  kompakt steht Praktikern und Studierenden des Bauwesens eine Formelsammlung und viele Bemessungshilfen auf dem neuesten Stand der Technik zur Verfügung.
Alle für die rechnerische Nachweisführung und Konstruktion von Bauteilen wichtigsten Angaben werden in Form einer Formelsammlung mit Nachweishilfen zur Verfügung gestellt. Das handliche Buch für Büro, Baustelle und unterwegs enthält natürlich bereits den aktuellen Stand der Eurocodes. Die 4., vollständig überarbeitete Auflage enthält die aktualisierten Querschnittswerte und Bemessungshilfen für die folgenden Bereiche:

  • Lastannahmen
  • Holzbau
  • Mauerwerksbau
  • Stahlbau
  • Stahlbetonbau
  • Geotechnik
  • Statische Hinweise


Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher
Ausgabedatum 2013-05
4., vollständig überarbeitete Auflage, 384 Seiten, A5, Gebunden

cover_betonbauteile_nach_euco2

Seit Juli 2012 sind in der Mehrzahl der deutschen Bundesländer die wichtigsten Eurocodes bauaufsichtlich eingeführt bzw. werden demnächst eingeführt. Für die Berechnung und Konstruktion von Bauteilen aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton ist die DIN EN 1992 (Eurocode 2) mit den zugehörigen

verschiedenen Teilen die verbindlich anzuwendende Planungsgrundlage.

Damit sind weitreichende Umstellungen für die in der Bauplanung oder in der Bauausführung beschäftigten Ingenieure verbunden.

In 12 Beiträgen geben namhafte Autoren aus Praxis und Wissenschaft einen Überblick zu diesem aktuellen Thema.

 

Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher

Ausgabedatum 2013-03

1. Auflage, 240 Seiten, 24,0 x 17,0 cm, Broschiert

 

 

 bewehrungskonstruktionen_nach_euco2

 

Während in den meisten Fachpublikationen zum Thema Stahlbetonbau die Berechnung und Bemessung im Mittelpunkt steht, liegt der Schwerpunkt dieses Buches auf der Darstellung konstruktiver Bewehrungsregeln. Deren Umsetzung ist elementare Voraussetzung dafür, dass die nach DIN EN 1992 nachgewiesenen Beanspruchungen vom Tragwerk überhaupt aufgenommen werden und qualitativ hochwertige, dauerhafte und wirtschaftliche Bauteile entstehen können.


Die in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstandene und in den vergangenen 100 Jahren rasant weiterentwickelte Stahlbetonbauweise hat sich als sehr vielseitig einsetzbare Verbundbauart etabliert. In Stahlbetonkonstruktionen können aufgrund der hohen Druckfestigkeit des Betons hohe Druckbeanspruchungen aufgenommen werden.
 In welchem Maße die tatsächliche Beanspruchbarkeit genutzt werden darf, wird durch Normen und Vorschriften für die Berechnung und Bemessung geregelt. Hierfür ist seit Juli 2012 Eurocode 2 (DIN EN 1992-1-1) einschließlich Nationalem Anhang verbindlich anzuwenden.


Das Buch liefert eine praxisnahe und umfassende Darstellung konstruktiver Bewehrungsregeln nach Eurocode 2. Das Autorenteam legte besonderen Wert auf Genauigkeit und Aktualität der behandelten Inhalte, so dass der Anwender mit diesem Werk über die entscheidenden aktuellen Informationen verfügt.
 In den Eingangskapiteln werden die allgemein für die Bewehrungsführung in Stahlbetonkonstruktionen geltenden Regeln zur Sicherstellung des Verbundes, der Verankerung, der Betondeckung und der Risseverteilung aufgezeigt. Danach  werden die Anforderungen für spezifische Bauteile erklärt und beschrieben. Eine Vielzahl von Praxisbeispielen gibt wertvolle Anregungen für die tägliche Arbeit. In den Beispielen ist die Anwendung der Bewehrungsregeln ausführlich erklärt und in übersichtlichen Bewehrungsplänen dargestellt.

Zu den behandelten Konstruktionen gehören Ortbetonplatten unter besonderer Berücksichtigung der Bewehrungskonstruktion auf der Grundlage von FE-Berechnungen, Balken, Plattenbalken, Stützen, Stahlbetonwände und wandartige
Träger, Fundamente, Konsolen und Rahmentragwerke. Das abschließende Kapitel beschäftigt sich mit inhaltlichen und formalen Anforderungen an Bewehrungspläne.
 
Aus dem Inhalt:

  • Stahlbetonkonstruktionen (Bemessungskonzept, Baustoffkennwerte, Verarbeitungs- und Lieferformen des Betonstahls)
  • Grundsätze der Bewehrungskonstruktion
  • Ortbeton - Platten
  • Balken und Plattenbalken
  • Stützen
  • Stahlbetonwände und wandartige Träger
  • Fundamente
  • Konsolen und ausgeklinkte Balkenauflager
  • Rahmen
  • Inhalt und Aufbau von Bewehrungsplänen
  • Sachwortverzeichnis
  • Tabellen und Hilfsmittel.

Herausgeber Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher, Prof. Dr.-Ing. Karin Landgraf
Ausgabedatum 2014-03
1. Auflage, 228 Seiten, 24,0 x 17,0 cm, Broschiert